Zum Hauptinhalt springen

Anfrage: Fahrrad-Zuwegung von der Brackebuschstraße zum Almstadtweg

Mit Antrag vom 10.2.2014 (Drs. 15-0319/2014) wurde eine Ausbesserung der viel befahrenen Fahrrad-Zuwegung zum Almstadtweg abgehend von der Brackebuschstraße vor der Dornröschen-Brücke (Zufahrt zum Radweg an der Leine entlang, Fahrtrichtung Faustgelände) beschlossen.

Mit der Anfrage aus Drs. 15-0057/2016 wurde am 3.2.2016 im Bezirksrat nachgefragt, wann diese Ausbesserung stattfindet und wann das „Vorfahrt achten!“-Schild wieder aufgestellt wird. In der Antwort auf diese Anfrage (Drs. 15-0057/2016 F1) schreibt die Verwaltung:

„Der beschrieben Asphaltweg ist im Zuge der enercity-Baumaßnahme 2015 neu hergestellt worden. Es gab hier diverse Mängelanzeigen aufgrund einer welligen Oberfläche. Diese Mängel wurden behoben. Der Fahrradweg ist seitdem in dem beschriebenen Abschnitt in einem guten Zustand.“ und

„Das Schild mit dem Verkehrszeichen „Vorfahrt achten“ im Bereich Brackebuschstraße werden wir kurzfristig über den Fachbereich Tiefbau (OE 66) wieder einbauen lassen.“

Bei der ersten Antwort scheint es, als ob die Verwaltung hier von dem Almstadtweg selbst spricht, der tatsächlich mit der enercity-Baumaßnahme 2015 neu hergestellt wurde. Der Ursprungsantrag aus dem Jahr 2014, wie auch die Nachfrage aus 2016 bezog sich aber explizit auf die genannte Zuwegung, die sich in schlechtem Zustand befand und immer noch befindet.

Auch das „Vorfahrt achten!“-Schild wurde bislang noch nicht wieder aufgestellt.

Daher fragen wir die Verwaltung:

  1. Warum ist die Asphaltdecke auf der oben genannten Fahrrad-Zuwegung noch immer nicht erneuert und das „Vorfahrt achten!“-Schild noch nicht wieder aufgestellt worden?
  2. Wann werden diese vom Bezirksrat beschlossenen Maßnahmen endlich umgesetzt?