Zum Hauptinhalt springen

LINKSFRAKTION im Rat der Stadt Hannover unterstützt den "Lindener Tisch e.V."

Diese Woche ereilte die LINKSFRAKTION im Rat der Stadt Hannover ein Hilferuf, Bernd Konieczny vom "Lindener Tisch e.V." meldete sich: „Mir sind Fahrer für die Lebensmitteltransporte ausgefallen und ich finde keinen Ersatz…“. Und das, während doch in der Corona-Krise gerade Obdachlose und arme Menschen besonders betroffen sind.

Wir fackelten nicht lange und heute ist daher unser Geschäftsführer Andreas Brändle ab 8 Uhr unterstützend im Einsatz gewesen.

Leider musste er dabei auch erfahren, dass ausgerechnet in dieser Krisenzeit die Spenden der Lebensmittelketten nicht mehr so üppig ausfallen, wie sonst. Und ein bekannter Brotproduzent hat sogar sämtliche Spenden vorerst gecancelt. Glück im Unglück: Die Kantinen schließen derzeit aufgrund der Situation und so konnte kurzfristig die Nahrungsmittellücke geschlossen werden. Aber keiner weiß, was schon nächste Woche sein wird. Wenn sich nichts Grundlegendes beim Spendenaufkommen ändert, müsste dann auch noch die letzte Tafel in Hannover schließen, die gerade noch ihren Betrieb aufrechterhält und mindestens 200 Menschen pro Tag müssten dann auf die dringend benötigte Versorgung verzichten.

Hier muss schnellstmöglich eine Lösung gefunden werden, wie die Versorgung dieser Menschen gerade auch jetzt weiter garantiert werden kann!