Zum Hauptinhalt springen

Medieninformation - Verzögerung beim Sanierungsbeginn des Historischen Museums! Nutzbarkeit wohl auch 2025 fraglich! Handlungsbedarf von der Ampel erforderlich!

Das Historische Museum ist nicht wegen der Corona-Pandemie, sondern wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten bereits seit mehreren Wochen geschlossen. Wann die Arbeiten beginnen, ist indes unklar (HAZ, 08.06.20). 2023 sollte das Museum vollständig saniert wiedereröffnet werden, jetzt kann eine vollständige Wiedernutzung nicht mal für das Jahr 2025 garantiert werden. Somit würde sich Hannover bei einem Zuschlag des Titels Kulturhauptstadt 2025 mutmaßlich ohne ein stadtgeschichtliches Museum präsentieren müssen. Hannovers Geschichte, insbesondere die der Personalunion mit England zwischen 1714 und 1837, wird in dem Hause unter anderem präsentiert.

Dazu der kulturpolitische Sprecher und Ratsherr Veli Yildirim (DIE LINKE): „Die Ampelkoalition ist und war auch schon in der Vergangenheit gefordert, dafür Sorge zu tragen, das die Sanierung des Historischen Museums im vorgesehenen Zeitplan verläuft. Eine Bewerbung Hannovers zur Kulturhauptstadt 2025 muss mit einem intakten stadtgeschichtlichen Museum einhergehen. Zumindest für das Jahr 2025 muss das garantiert sein. Zumal auch immer noch kein Standort für die Ausstellungsstücke des historischen Museums während der Sanierung gefunden wurde!“

Dateien