Zum Hauptinhalt springen

Medienmitteilung - Antrag der LINKEN im Schul- und Bildungsausschuss zur Überführung des Schulmittagessens in kommunale Trägerschaft annehmen!

Zum Antrag Drs.Nr: 0913/2022 Prüfung der Auftragsvergabe der Versorgung mit Schulmittagessen an kommunalen Träger´ der LINKEN im Schul- und Bildungsausschuss am 27.04.2022:

„Ich appelliere an das Gremium des Schul- und Bildungsausschusses, unserem Antrag zur Auftragsvergabe des Schulmittagessens an einen kommunalen Träger mehrheitlich zu entsprechen. Eine gute Versorgung der Schüler*innen mit ausgewogenem Essen liegt uns sehr am Herzen und ist für Erfolge beim Lernen nicht unerheblich. Die aktuelle Lage beweist, dass der freie Markt den erforderlichen Bedarf nicht in Gänze bedienen kann. Die Stadt sollte daher laut unserem Antrag prüfen, inwieweit ein kommunaler Betrieb in Zukunft für die Versorgung der Schüler*innen mit Schulmittagessen beauftragt werden kann. Ein kommunaler Betrieb kann zusätzlich zum qualitativ guten Essen den Mitarbeiter*innen ein sicheres und geregeltes Arbeitsverhältnis und anständige Löhne anbieten, das wäre ein erfreulicher Zusatzeffekt", so der schulpolitische Sprecher und Ratsherr Salim Hemeed (DIE LINKE).

Dateien