Zum Hauptinhalt springen

Medienmitteilung - Energiepreise steigen immer mehr! Zuschuss für Hartz IV Bezieher*innen nötig!

Nach Berichterstattung der HAZ vom 14.10.2021 steigen Energiepreise immer weiter an. Die Kosten für Erdgas lassen die Inflationsrate im Gegensatz zum Vormonat um 4,1% steigen. Eine Empfehlung aus Brüssel lautet daher, dass die einzelnen EU-Staaten einkommensschwachen Familien helfen mögen, den immensen Anstieg der Energiekosten mit Zuschüssen zu stemmen. Hartz IV Bezieher*innen müssen die Energiepreise, wie Strom und Gas, mit ihrem Regelsatz bezahlen. Die letzte Anhebung der Regelsätze um fünf Euro federt jedoch die jetzt zu erwarteten immensen Mehrkosten für Energie nicht ab!

Dazu der Fraktionsvorsitzende Dirk Machentanz (DIE LINKE): „Die zuständigen Kommunen haben ihren Bürger*innen gegenüber eine Daseinsvorsorgeverpflichtung. Die Hauptzuständigkeit liegt aber beim Bund! Die noch geschäftsführende Bundesregierung möge daher die Kommunen finanziell in die Lage versetzen, einen schnellen Übergangszuschuss für einkommensschwache Familien und Hartz IV Bezieher*innen bewilligen zu können!“

Dateien