Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Medienmitteilung: Für familienfreundliches Fössebad mit Außenbecken

Ein Neubau des Fössebades sollte familienfreundlich sein und ein Außenbecken enthalten. Breitensport und Profisport sollten aber in dem Neubau einen Platz bekommen.

Laut aktueller Berichterstattung besteht momentan Dissens darüber, ob 1,5 Millionen Euro mehr für eine wettkampftaugliche Tribüne investiert werden sollten. Insbesondere der Wassersportverein WASPO Limmer benötigt ein wettkampftaugliches Schwimmbad im Stadtbezirk, während sich die Mehrheit der Lindener Bevölkerung nach wie vor für ein familienfreundliches Schwimmbad mit Außenbecken ausspricht.

Dazu der sportpolitische Sprecher der Ratsfraktion der LINKEN im Rat der Landeshauptstadt Hannover Andre Zingler (DIE LINKE): „Der Fössebadneubau ist mindestens für die Nutzung der nächsten 30 Jahre angelegt und soll sowohl dem Breitensport, wie dem Profisport hinreichende Betätigungsfelder bieten, denn wenn schon Millionen von Euro für diesen Neubau in die Hand genommen werden, so sollte es nicht daran scheitern, aufgrund einer kleineren Tribüne auf die Wettkampftauglichkeit des Schwimmbades zu verzichten, der Schwimmbadbau muss allerdings familienfreundlich sein, warum wir als linke Ratsfraktion weiter für einen Badebetrieb mit Außenbecken plädieren.“