Zum Hauptinhalt springen

Medienmitteilung - Kulturhauptstadtbewerbung: Hannover erreicht mit Hildesheim die nächste Runde und steht auf der „Short-List“!

Hannover hat bei der Bewerbung um den Titel „Kulturhauptstadt 2025“ die nächste Runde erreicht und steht unter anderem zusammen mit Hildesheim auf der sogenannten „Short-List“. Das Ergebnis wurde heute live aus Berlin bekanntgegeben. Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Bündnis 90/DIE GRÜNEN) verfolgte die Bekanntgabe im Neuen Rathaus. Die Kulturmanager*innen der hannoverschen Bewerbung Melanie Botzki und Oetz Westerhof waren in Berlin mit dabei!

Dazu der kulturpolitische Sprecher der Ratsfraktion Veli Yildirim (DIE LINKE):“Wir freuen uns über Hannovers Erreichen der nächsten Runde bei der Kulturhauptstadtbewerbung. Das hannoversche Bewerbungsbuch (Bid-Book Agora of Europe) ist eine gute Sache! Gleichzeitig möchte ich noch mal auf unseren Antrag (Drs.nr. 2604/2019)  für ein Bid-Book für ALLE in 3 D-Scan hinweisen, der im morgigen Kulturausschuss zur Abstimmung steht!“

„Ich begrüße ebenfalls das Ergebnis von Berlin und hoffe, dass es bei einem möglichen Gewinn Hannovers bei der Vergabe des Titels „Kulturhauptstadt Hannover 2025“ als Folge so gut wie keine obdachlosen Menschen mehr auf Hannovers Straßen geben wird, um ein soziales Korrektiv und die Teilhabe aller Menschen beim Bewerbungsprozess zu erreichen!“, so Dirk Machentanz (DIE LINKE), Fraktionsvorsitzender und sozialpolitischer Sprecher der Ratsfraktion.

Dateien