Zum Hauptinhalt springen

Medienmitteilung - Land Niedersachsen lehnt sich bei Kulturhauptstadtbewerbung in finanzieller Sicht weit aus dem Fenster!

Laut einem Artikel der Bild-Zeitung (28.11.2019) verspricht das Land Niedersachsen der niedersächsischen Stadt, die sich erfolgreich um den Titel Kulturhauptstadt 2025 bewerben würde, eine finanzielle Unterstützung von 25 Millionen Euro. Das Landesparlament müsse nur noch zustimmen. Das wären in diesem Fall Hannover oder Hildesheim. Falls eine oder beide niedersächsischen Städte die nächste Bewerbungsrunde erreichen, winken beiden Städten oder einer der beiden Städte immerhin 500.000 Euro.

Dazu der Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecher der Linksfraktion Dirk Machentanz (DIE LINKE): „Es ist erstaunlich, wie locker die Millionen bei dem Projekt Kulturhauptstadt 2025 sitzen! In Anbetracht vieler Probleme auf dem hannoverschen Wohnungsmarkt und der weiterhin hohen Obdachlosenzahlen sollte primär dort in der Landeshauptstadt Hannover geholfen werden, wo es wirklich brennt! Grundsätzlich stehen wir Kulturprojekten positiv gegenüber, allerdings unter der Voraussetzung, dass nahezu alle Bürger*innen Hannovers so menschenwürdig leben, dass diese dann auch an kulturellen Ausrichtungen ihrer Stadt partizipieren können! Alternativ sollte Niedersachsen mit dem Geld eine landeseigene Wohnungsbaugesellschaft gründen!“

 

Dateien