Zum Hauptinhalt springen

Medienmitteilung - Ratsfraktion DIE LINKE: Richtigen Zeitpunkt von schrittweisen Schulöffnungen in Hannover überdenken!

Der richtige Zeitpunkt von schrittweisen Schulöffnungen in der Landeshauptstadt Hannover sollte sorgfältig ausgewählt werden. Es ist zurzeit im Gespräch, die allgemeinbildenden Schulen nach dem 20.04.2020 schrittweise in Hannover und Niedersachsen bis einschließlich der zehnten Jahrgänge zu öffnen. Das umfasst auch die Grundschulen. Morgen wird dieses Szenario im Bundeskanzleramt in Berlin länderübergreifend mit den Kultusminister*innen diskutiert. Dieser Schritt würde die strikte Einhaltung der Hygieneregeln vor Ort, wie die Einhaltung des nötigen Mindestabstandes und das Tragen von Schutzmasken erfordern.

Dazu der Fraktionsvorsitzende Dirk Machentanz (DIE LINKE): „Ich halte den Zeitpunkt unmittelbar nach dem 20. April 2020 noch für verfrüht, die Schulen wieder schrittweise zu öffnen. Es ist außerdem fraglich, ob gewisse Voraussetzungen vor Ort in den unteren Jahrgängen der Grundschulen zuverlässig geschaffen und umgesetzt werden können. Die notwendige Sanierung der Schultoiletten steht ja großenteils noch aus.“

Dateien