Zum Hauptinhalt springen

Medienmitteilung: Stadt kommt mit dem WLAN-Ausbau an den Schulen nicht in die Puschen

„Wir sind absolut im Zeitplan“, so eine Sprecherin der Stadtverwaltung im März 2021 zu der Umsetzung des Digitalpaktes an hannöverschen Schulen. Gemäß einem Beschluss im Schulausschuss Ende 2020 sollten zeitnah alle 100 städtischen Schulen WLAN-Zugang bekommen. Marc Peters von der preisgekrönten Softwarefirma Comnet, die vor zwei Jahren von Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) für besonders verlässliche Ausbildung ausgezeichnet worden ist[1], bemängelte schon im Frühjahr das viel zu lange Verfahren der Großausschreibung. Auch habe man mit der WLAN-Struktur keine digitalen Tafeln, keine Endgeräte und keine Lernplattform in den Klassenräumen.

Nun ist das Schuldesaster komplett: Nicht nur, dass immer noch keine Luftfilter in den Schulen eingebaut werden, auch der WLAN-Ausbau in den Schulen verzögert sich weiter. Im Juli hatte die Stadt eine Ausschreibung für den WLAN-Ausbau an rund 75 Standorten veröffentlich. Jetzt musste die fehlerhafte Ausschreibung zurückgezogen werden. Dadurch kann sich der WLAN-Ausbau bis zu ein weiteres halbes Jahr verzögern.

Dazu der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Rat der Stadt Hannover, Dirk Machentanz: „Für mich stellen sich einige Fragen: Wer stellt die Zeitpläne für die Ausschreibungen auf? Warum enthält man den Schülerinnen und Schülern moderne Schulen vor? Wie kann es sein, dass Anbieter bemängeln, dass der Anforderungskatalog für den WLAN-Ausbau auf ein bestimmtes IT-Unternehmen abzielt? Wer kontrolliert, dass bei Ausschreibungen von Bau-, Liefer- und Dienstleistungen der Landeshauptstadt Hannover nicht immer bestimmte Unternehmen zum Zuge kommen? Wer übernimmt die Verantwortung für das Desaster? Wie sieht der Digitalisierungsplan des Dezernats für Bildung, Jugend und Familie aus, damit die Stadt ihrem Bildungsauftrag, insbesondere bei Kindern aus sozial schwächeren Familien, nachkommt?“


[1] Siehe: https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Digitales-Lernen-Schuldezernentin-Hannover-verschlaeft-Digitalpakt-nicht

Dateien