Zum Hauptinhalt springen

Medienmitteilung - Stopp von massiven Unterrichtsausfällen und Fachkräftemangel an Schulen!

Zur Berichterstattung in der HAZ und NP von heute über die Befürchtung des Landeselternrates von massiven Unterrichtsausfällen im kommenden Schuljahr.

„Ich teile die Befürchtung der stellvertretenden Vorsitzenden des Landeselternrates, Kathrin Lange, dass es zu einem Mehr an Unterrichtsaufällen im neuen Schuljahr kommen könnte. Dem muss von Seiten des Landes Niedersachsen und dem Kultusministerium erfolgreich entgegengewirkt werden. War in der Vergangenheit die Pandemie primär daran schuld, so ist es jetzt der Lehrkräftemangel. Es gibt insbesondere zu wenig Fackkräfte an Grund, Haupt- und Realschulen. Sonderpädagogen stellen sich derweil die Sinnfrage, für welchen Bereich sie mal eingesetzt werden sollen. Der Numerus Clausus für angehende Grundschullehrer*innen muss aufgehoben werden, um insbesondere an dieser Schulform dem Lehrer*innenmangel erfolgreich zu begegnen. Das muss nicht auf Kosten der Bildung geschehen. Es wird in Teilen zu sehr ein Bildungssystem aufrechterhalten, das es so nicht mehr gibt. Angehende Lehrer*innen müssen so ausgebildet und eingesetzt werden, dass die Bedarfslücken auch an den jeweiligen Schulformen erfolgreich geschlossen werden“, so der schulpolitische Sprecher der Linksfraktion Salim Hemeed (DIE LINKE).

Dateien