Zum Hauptinhalt springen

Medienmitteilung - Wasserstadt Limmer: Erste 550 Wohneinheiten Ende 2022 fertiggestellt! Öffentliche geförderte Wohnungsbauquote erhöhen!

In der entstehenden Wasserstadt Limmer sind Ende 2022 die ersten 550 Wohneinheiten fertiggestellt. Bereits Ende 2021 können die ersten Bewohner*innen einziehen. Laut HAZ vom 15.06.20 soll das Quartier in zehn Jahren aus bis zu 1.800 Wohneinheiten bestehen. Im vorderen Bauabschnitt an der Wunstorfer Straße entstehen momentan 57 Wohneinheiten, die zum Teil sozial gefördert sind. An der Uferseite werden die ersten Wohnungen bereits Ende 2021 bezugsfertig sein. Hier kostet im Erwerb der Quadratmeter zwischen 5.200 und 8000 Euro.

Dazu der lindener Baupolitiker und Fraktionsvorsitzende Dirk Machentanz: „Da im durchschnittlichen Mittel nur bis zu 16% der neu entstehenden Wohnungen in der Wasserstadt öffentlich gefördert sind, erinnere ich noch mal daran, dass momentan bis zu 30% aller neu entstehenden Wohnungen in Hannover öffentlich gefördert sein sollten. Es interessiert mich schon, wieso die ersten bezugsfertigen Wohnungen an der Uferseite dem Hochpreissegment angehören und bei den 57 entstehenden Wohneinheiten an der Wunstorfer Straße nicht klar ist, wieviele davon öffentlich gefördert sind. Hier muss sozial nachgebessert werden!“

Dateien