Zum Hauptinhalt springen

Medienmitteilung - Wohnraumzweckentfremdungssatzung für Hannover endlich erlassen!

Zur Berichterstattung in HAZ und NP über stetig steigende Energie- und damit unmittelbar zusammenhängende steigende Wohnkosten in Hannover und der immer noch fehlenden Wohnraumzweckentfremdungssatzung für Hannover.

„Hannover benötigt jetzt endlich eine Wohnraumzweckentfremdungssatzung nach Lüneburger Vorbild, wie wir das schon vor geraumer Zeit beantragt haben. Es ist beschämend, dass in Anbetracht steigender Energie- und Wohnkosten die Landeshauptstadt Hannover noch immer keine einheitliche Wohnraumzweckentfremdungssatzung auf den Weg gebracht hat, obwohl der Landtag dafür rechtlich schon vor langem die Ampel auf Grün gestellt hat. SPD und Grüne hatten unseren Antrag abgelehnt und angekündigt, bei den Haushaltsberatungen eine Satzung einzubringen und Personal im Stellenplan vorzusehen. Es ist an der Zeit, diese Ankündigung in die Wirklichkeit umzusetzen“, so der Fraktionsvorsitzende und Baupolitiker Dirk Machentanz (DIE LINKE).

 

 

 

Dateien