Zum Hauptinhalt springen

Ratsgruppe LINKE UND PIRATEN vor Ort: Besuch bei den Kleingärtnern in Hannover/Hainholz

Am Mittwoch, den 13.02.2019 war die Ratsgruppe mit dem Gruppenvorsitzenden und baupolitischen Sprecher Dirk Machentanz (DIE LINKE) sowie mit dem zuständigen Bezirksratsherrn aus dem Stadtbezirk Hannover Nord Fares Rahabi (DIE LINKE) bei den gefährdeten Kleingärtnern in Hannover/Hainholz zu Besuch. Wie bereits berichtet, ist es hinsichtlich der 18 Hainhölzer Kleingartenparzellen durch einen angeblichen Zählfehler in der vergangenen Ratsversammlung (24.01.2019) nicht zu der erforderlichen Mehrheit des Ampelbündnisses (SPD, Bündnis 90/Die Grünen/FDP) gekommen, um den Laubenpiepern mit diesem Votum kurzfristig zu kündigen. Das Regierungsbündnis wollte ursprünglich auf dem Gebiet eine Gewerbeansiedlung sowie einen kostenintensiven Radweg anlegen. Erreicht wurde vorerst ein Aufschub von einem Jahr. Die Ratsgruppe zeigt sich beim Besuch in Hainholz solidarisch mit den Kleingärtnern, die zum Teil schon jahrzehnte hier einen Ort der Erholung und Heimat gefunden haben. Die Ratsgruppe der LINKEN UND PIRATEN im Rat der Landeshauptstadt Hannover ist daher auch über die Frist von einem Jahr hinaus für die unbefristete Weiterexistenz der 18 Kleingartenparzellen und somit für den Erhalt von raumgewordener Vergangenheit und Verwurzelung in Hainholz. Die folgenden Bildaufnahmen geben einen illustrativen Eindruck vom Vorortbesuch.