Zum Hauptinhalt springen

Schützenfest-Bruchmeister: Aus Tradition reaktionär?

Zu Berichten über die Ausladung von Stadträtin Sabine Tegtmeyer-Dette vom Bruchmeisterrundgang auf dem hannoverschen Schützenfest erklärt Dirk Machentanz, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Rat der Landeshauptstadt Hannover:

„Dass der Posten eines Bruchmeisters bis heute aufgrund tradierter Regelungen nicht auch von Frauen ausgeübt werden kann ist an und für sich schon diskussionswürdig - dass das Collegium ehemaliger Bruchmeister aber noch nicht einmal bereit ist, eine Frau als Vertreterin der Stadt bei ihrem traditionellen Schützenfestrundgang dabei zu haben, ist nun wirklich nicht zeitgemäß. Das Collegium sollte seine nächste Hauptversammlung in der Tat nutzen dafür zu sorgen, dass sich so ein Ausschluss keinesfalls wiederholt.“

An das Collegium gewandt ergänzte er: „Oder wollen Sie etwa den beiden für das Oberbürgermeisteramt kandidierenden Frauen Jessica Kaußen (DIE LINKE) und Iyabo Kaczmarek (parteilos) ernsthaft im 21. Jahrhundert vermitteln, dass sie zwar Oberbürgermeisterinnen werden können, aber dann die Stadt dennoch nicht überall repräsentieren dürfen, wenn sie es werden sollten? Bereiten Sie sich lieber schon jetzt auf das vor, was scheinbar noch nicht in jedem Kopf angekommen ist: Die nächste Oberbürgermeisterin der Stadt könnte eine Frau sein - und das wäre auch mal gut so!“

Dateien